Sie sind hier: Startseite Tipps zum Räuchern Räuchern mit einem Räucherstövchen:

Räuchern mit einem Räucherstövchen:

Verwendung:

Gut geeignet zum Beduften von Räumen, ähnlich der Verwendung von Ölen in Aromalampen.

Ebenfalls gut geeignet, um Schwingungen eines Raumes zu beeinflussen.

Nur mäßig geeignet für Reinigungs- und Schutzräucherungen.

 

 

Materialien:

Benötigt wird ein Räucherstövchen, ein Teelicht sowie das gewünschte Räucherwerk.

 

Das Einstellen und Anzünden:

Hierbei sei jetzt nur die Verwendung eines höhenverstellbaren Räucherstövchen, wie in unserem Shop erhältlich, beachtet.

Für eine dezente Hintergrundbeduftung empfiehlt es sich, die Räucherpfanne des Stövchen eher am oberen Ende des Halters zu befestigen. Für ein Beduften, das schon eher an das Räuchern erinnert und bei der Verwendung von Harzen, empfiehlt es sich, das Stövchen auf eine Höhe von 2-3 cm oberhalb des Kerzendochtes einzustellen. (Abstand zwischen Dochtende und Beginn Räucherpfanne.) Ein zu geringer Abstand zur Kerze ist nach unserer Erfahrung ungeeignet, da es dann zur Verrußung der Pfanne kommt und in sehr seltenen Einzelfällen kann sich auch der Räucherstoff entzünden. Am besten von Räucherung zu Räucherung die bevorzugte Höheneinstellung ausprobieren. Bitte beachten, dass das Stövchen sehr heiß wird, also nur im abgekühlten Zustand verstellen und wie generell bei Kerzen nicht unbeaufsichtigt lassen!

Es hat sich gezeigt, dass bei der Verwendung eines kleines Stück's Alufolie in der Pfanne, das Reinigen wesentlich erleichtert wird und die Verwendung auch stark zerlaufender Räucherstoffe, wie z. B. Mastix ermöglicht wird.


Nun einfach die Kerze anzünden und Räucherwerk in die Pfanne legen.

 

Vor- und Nachteile des Räucherns mit Räucherstövchen:

Der größte Vorteil ist neben der einfachen Anwendung, die geringere Temperatur, durch die beim Räuchern mit einem Räucherstövchen wesentlich weniger Rauch entsteht. Bei der Verwendung von Harzen auf Räucherstövchen entfaltet sich das Aroma und der Duft mehr essenziell im Raum als dies bei der Räucherung mit Kohle normalerweise passiert. Man riecht also den Duft des Weihrauchs zum Beispiel im Raum und das ohne viel Rauch, aber die Klärung, die Reinigung des Raumes, wie bei einer Räucherung mit Kohle üblich, findet nicht statt.

Die geringere Temperatur ist daher auch der größte Nachteil, da nicht alle Inhaltsstoffe durchgeglüht werden. So ist das Räuchern mit einem Stövchen gut geeignet, um auf die Grundschwingung in Räumen einzuwirken oder diese einfach zu beduften.

Das Wechselspiel der Inhaltsstoffe, wie es beim Verbrennen von Räuchermischungen auf Kohle entsteht, ist hierbei stark eingeschränkt.

Für Reinigungs- und Schutzräucherungen empfiehlt sich daher unbedingt die Verwendung von Räucherkohle.

 

Links zu unserem Shop:

Holy Nature Räucherwerk
höhenverstellbare Räucherstövchen
Weihrauch
Räucherwerk

 

copyright: Elanda Simone, Jewanda, Verlag Gabriels Stunde 2016

Lizenz: für private Verwendung frei

Aktualisiert (Samstag, den 26. November 2016 um 20:44 Uhr)